© Holger Battefeld

Blitze schlagen die Bandidos

TV Frisch Auf Lennep richtet Turnier in Hackenberg aus.

Von Peter Kuhlendahl

Dort, wo sonst um Tore und Punkte in der Rollhockey-Bundesliga gekämpft wird, waren am Samstag viele junge Damen und auch der eine oder andere Vertreter des männlichen Geschlechts im Einsatz. Ausgerüstet mit Einrädern und Eishockeyschlägern jagten sie einem Tennisball hinterher, den sie oft gekonnt in den Rollhockey-Toren unterbrachten.

Der TV Frisch Auf Lennep richtete ein sogenanntes D-Turnier in der Sporthalle Hackenberg aus. Neben zwei Teams der Gastgeber, die als UnicycleRS an den Start gingen, waren insgesamt fünf weitere Mannschaften nach Remscheid gekommen. Am Ende hatten die „Einradblitze“ aus Bad Homburg vor den „Baukau Bandidos“ aus Herne die Nase vorn. Die Gastgeber belegten hinter den „Devils“ aus Stadtlohn den vierten Platz. Es folgten „Die Römer“ aus Trier, die „DJK Banditen“ aus Stadtlohn und die zweite Mannschaft aus Lennep. „Wir sind mit dem Ablauf und auch unserer Platzierung sehr zufrieden“, bilanzierte Teamchefin Larissa Barten den Turniertag.

Die besten nationalen Teams kommen im Mai nach Lennep

Das Turnier zählte deutschlandweit zur D-Kategorie. Insgesamt nehmen am Spielbetrieb 86 Teams teil, die in der A- bis F-Kategorie spielen. Die A-Klasse ist dann Ende Mai in Hackenberg im Einsatz. Dieses Turnier richten wieder die Lenneper aus, die daran dann auch mit ihrer 1. Mannschaft teilnehmen.

Die zählt mit Spielertrainer Jan Logemann, der am Samstag an der Bande als Coach im Einsatz war, zu stärksten Teams in Deutschland. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr wieder die im Herbst stattfindende Endrunde der besten sechs Mannschaften zu erreichen“, erklärte Logemann.

RGA 15.04.2018